Selbstverteidigung & Notwehr

Taktik vor Technik. Immer!

Das Selbstverteidigung und Notwehrseminar ist vor allem ein Präventions-Seminar und daher für alle, am Thema interessierte, Menschen offen. 
Das Seminar steht für Unternehmen, Gruppen und Einzelpersonen zur Verfügung.
Es bewährt sich für alle Menschen und Berufsgruppen, die vermehrt mit aggressiven Klienten und Kunden konfrontiert sind, unter anderem für:

  • med. Personal (z. B. Anästhesie, OP, Intensivpflege, Rettungskräfte, Notfallaufnahme
  • SozialarbeiterInnen | Streetworker | Suchtberatungen | Jugendhilfe | Obdachlosenhilfe
  • Notfallpraxen | Psychologen (Praxen) | Frauenhäuser
  • JustizvollzugsbeamtInnen | RichterInnen | Gerichtsvollzieher | Security
  • TrainerInnen und Coaches | Feuerwehren | Technische Hilfswerke | div. Organisationen

    Das Seminar eignet sich für Schulklassen und stärkt Teenager.

Inhalte des Seminars

  • Arten der Gewalt im med. Kontext
  • Selbstverteidigung und die entsprechende Gesetzeslage in Deutschland
  • Bedrohungslagen durch Menschen unter Schmerzen, Drogen, Verwirrung oder Panik realistisch einschätzen
  • Wichtige Distanzen der Notwehr kennen und wahren speziell für med. Personal
  • Strategien zum Umgang mit der eigenen Panik: Stress und Schockstarre bewältigen
  • Sexualisierte, körperliche, verbale, visuelle Gewalt und adäquate Techniken zur Abwehr
  • Entfesseltechniken, Befreiungsgriffe für typische Würge-, Festhalte- und Klammergriffe (16)
  • Primärziele der Notwehr
  • Entscheidungskriterien für die Strategiewahl bei Deeskalation und Eskalation
  • Sachliches Handeln und der Umgang mit Emotionen | Status (Tief/Hoch/Neutral)
  • Opferverhalten: Erkennen und Vermeidung von eigenem Opferverhalten, Selbstbehauptung für weibliches med. Personal
  • Umgang bei Angriff mit „Waffen“ (Kanülen, Geräte)
  • Sexualisierte Gewalt (Übergriffe, Vergewaltigung) – typische Beispiele
  • Tritte, Schlagkombinationen
  • Hebel- und Gegenhebel + Schocktechnik
  • Psychologie von Selbstverteidigung und Selbstschutz, die Angst, Fehler zu machen
  • Die Säulen des Menschen (Physiologie)
  • Falltechniken und Verteidigung in Bodenlage

Dauer

  • Tagesseminar: 8 UE


Voreaussezungen der Teilnehmer/innen:

Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse. Die körperliche Kondition spielt keine Rolle. Teilnahme ab 12 Jahren möglich. 

Investition:

Die Investition für das Seminar richtet sich nach Dauer und Teilnehmer-/Innenzahl.
Wir informieren Sie sehr gerne über Ihre individuelle Investition! T
eilen Sie uns dafür bitte Ihre Wünsche mit: info@selbstschutzseminare.de oder
Telefon: 0049 (0) 1708075055 

Ort: 

in Ihrem Unternehmen, Ihrer Wache, Ihr Krankenhaus, Ihre Praxis

national (deutschlandweit)
international (Schweiz, Österreich, Lichtenstein, Luxemburg)

weitere Länder auf Anfrage