Kommunikation & Deeskalation

Kommunikation & Deeskalation unter dem Aspekt der Neurologie und Psychologie

Das Seminar Kommunikation & Deeskalation ist für alle am Thema interessierte Menschen offen.
Kommunikation & Deeskalation eignet sich als Präventions-Seminar und Fort- und Weiterbildung für Berufsgruppen, die vermehrt mit aggressiven und verwirrten Patienten, Angehörigen oder Außenstehenden konfrontiert sind:

  • med. Personal (z. B. Anästhesie, OP, Intensivpflege, Rettungskräfte, Notfallaufnahme)
  • SozialarbeiterInnen | Streetworker | Suchtberatungen | Jugendhilfe | Obdachlosenhilfe
  • Notfallpraxen | Psychologen (Praxen) | Frauenhäuser
  • JustizvollzugsbeamtInnen | RichterInnen | Gerichtsvollzieher | Security
  • TrainerInnen und Coaches | Feuerwehren | Technische Hilfswerke | div. Organisationen
  • Pädagogen und Pädagoginnen


WAS SIE BEI DEM SEMINAR KOMMUNIKATION & DEESKALATION LERNEN:

  • Kommunikationskanäle und Disharmonien
  • Die menschliche Mimik (Makro- und Mikromimik) lesen lernen
  • Die sieben Basisemotionen und die dazu gehörenden Signale nach Paul Ekman
  • Veränderung der Kommunikationskanäle wahrnehmen, deuten und beeinflussen
  • Nonverbale Einwände frühzeitig erkennen
  • Körpersprachliche Gesten deuten
  • Grundlagenwissen zum Thema Nonverbaler Kommunikation
  • Die Wirkungsinstrumente des nonverbalen Verhaltens und der nonverbalen Erscheinung
  • Welche Emotionen werden als gefährlich eingestuft?
  • Umgang mit den eigenen Emotionen speziell in Ausnahmesituationen
  • Die Repräsentationskanäle des Menschen und deren Methoden in der Manipulation
  • Augenzugangshinweise
  • Neurologie u. Psychologie – Entwicklungspsychologie u. Persönlichkeitsstrukturen  
  • Persönlichkeitsstörungen und deren Tendenzen zur Gewalt
  • Menschen dechiffrieren, deren Baseline feststellen und Veränderung (und Gefahren) wahrnehmen
  • Die mächtigsten manipulativen Hebel und die deeskalierende Sprache
  • hypnotische Sprachführung
  • Framing, Priming
  • situativ relevante Rhetorik

DAUER:

Tagesseminar mit 8 UE


METHODIK:

Frontalunterricht, Fallbeispiele, Analyse von Bild- und Videomaterial, Situationstraining in der Gruppe und in Paararbeit
Verbale und nonverbale Trainingseinheiten

Teilnehmerzahl: bis 20

INVESTITION:

Die Investition für diese Seminar richtet sich nach Dauer und Teilnehmer-/Innenzahl.
Wir informieren Sie sehr gerne über Ihre individuelle Investition! Teilen Sie uns dafür bitte Ihre Wünsche mit!
info@selbstschutzseminare.de oder Telefon: 0049 (0)1708075055 

VORAUSSETZUNGEN DER TEILNEHMER/INNEN:

Ihre Mitarbeiter benötigen keinerlei Vorkenntnisse.

ORT: 

Wir kommen in Ihre Wache, Ihr Krankenhaus, Ihre Praxis, Ihr Heim, Ihre Schule, Ihr Unternehmen.

national (deutschlandweit)
international (Schweiz, Österreich, Lichtenstein, Luxemburg)

weitere Länder auf Anfrage